Appelwarder Spezialitäten Kate

Über das Vermögen der Appelwarder Spezialitäten Kate Knud Klüver GmbH & Co. KG eröffnete das Amtsgericht Neumünster am 1. Mai 2015 das Insolvenzverfahren. Das Eröffnungsverfahren begann am 20. Februar 2015 mit der Beantragung des Schutzschirmverfahren nach § 270b InsO, welches allerdings so nicht durchgeführt werden konnte. Der vorläufige Eigenverwalter, Herr Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber wurde deshalb am 25. Februar 2015 zum vorläufigen Insolvenzverwalter und mit Insolvenzeröffnung am 1. Mai 2015 sodann zum Insolvenzverwalter ernannt.
Es handelt sich um ein schleswig-holsteinisches, seit 1973 bestehendes Traditionsunternehmen. Überwiegend werden Schinkendelikatessen hergestellt, hierunter Koch- und Katenschinken. Die Schuldnerin gehört zu den ältesten echten Katenschinkenherstellern Schleswig-Holsteins und zeichnet sich durch gute, auch auf dem überregionalen Markt anerkannte Qualität aus. Der Betrieb hat eine eigene reetgedeckte Räucherkate mit Kapazitäten für bis zu 25.000 Schinken im Rauch. Neben den Katenschinken-Spezialitäten produziert die Schuldnerin auch Pökel-, Koch- sowie Geflügelfleischprodukte.
Die Schuldnerin beschäftigt seit Mai 2015 noch 51 Arbeitnehmer. Die Löhne und Gehälter im Eröffnungsverfahren wurden durch die Bundesagentur für Arbeit im Wege der Insolvenzgeldvorfinanzierung beglichen.
Eine Fortführung des Geschäftsbetriebes nach einer Insolvenzeröffnung auf Rechnung der Insolvenzmasse ist für eine begrenzte Zeit möglich, um die Möglichkeit einer übertragenden Sanierung zu erhalten. Diese wird derzeit vorbereitet und Verhandlungen mit Interessenten werden geführt.

zurück