Die Lasch Company Hamburg GmbH

Die LASCH COMPANY HAMBURG GMBH, eine der alteingesessenen großen Stauereien Hamburgs, stellte am 20. Juli 2017 den Antrag auf Insolvenzeröffnung. Vorausgegangen war ein Tag zuvor ein gleichgerichteter Antrag von 82 Mitarbeitern des Unternehmens. Das Amtsgericht Hamburg bestellte den Sanierungsexperten Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Der Geschäftsbetrieb war aufgrund ausstehender Löhne zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits zum Erliegen gekommen. Aufgrund einer intensiven und konstruktiven Zusammenarbeit aller Beteiligten, vor allem der Arbeitnehmer sowie der wesentlichen Auftraggeberin, der HHLA, gelang es aber nach der Antragstellung, den Geschäftsbetrieb wieder zum Leben zu erwecken. Mit 121 Mitarbeitern wird nunmehr der Großteil der Lascharbeiten am Burchardkai ausgeführt. Dadurch bedingt ist es nunmehr möglich, langfristige Sanierungsmaßnahmen in die Wege zu leiten.

Zur Pressemitteilung vom 31. Juli 2017 geht es hier.

zurück