disty communication gmbh

Nach einem Eröffnungsverfahren von knapp 2 Monaten eröffnete das Amtsgericht Kiel am 1. Mai 2015 das Insolvenzverfahren über die disty communications gmbH, die sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von DECT gestützten Mobiltelefonen spezialisiert hat. Der bereits als vorläufige Insolvenzverwalter bestellte Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber wurde zum Insolvenzverwalter benannt.
Die Firma disty communications gmbh wurde 2003 nach der Insolvenz der Firma Hagenuk gegründet und hat einen Teil des Geschäftsbetriebes übernommen. Gründungsgesellschafter waren die heutigen Arbeitnehmer der Schuldnerin. Vor ca. 4 Jahren sind russische Gesellschafter als Investoren in die Gesellschaft eingetreten. Grund für die Veränderung der Gesellschafterstruktur war die Finanzierung der Entwicklung eines neuen Produktes, namentlich disty guard. Während der Entwicklungsphase kam es immer wieder zu Rückschlägen, so dass sich der gesamte Prozess stark verzögert hat. Die Planungs- und Entwicklungsphase ist nunmehr abgeschlossen. Mit einem Investor konnte mittlerweile ein Übernahmeanvertrag geschlossen werden, so dass eine Fortführung des Betriebes sichergestellt ist. Der Investor plant eine erhebliche Ausweitung von Vertrieb und Produktion.

zurück