Insolvenzverfahren
IMTECH Deutschland GmbH & Co. KG

Das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG wurde am 1. November 2015 durch das Amtsgericht Hamburg eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Peter-Alexander Bochardt bestellt.

 

Wichtige Hinweise für Gläubiger:

Als Gläubiger werden Sie gebeten, Ihre Forderungen erst anzumelden, wenn das entsprechende Aufforderungsschreiben eingetroffen ist. Diese werden mit Beginn der 46. Kalenderwoche versandt. Das Formular zur Forderungsanmeldung ist mit einem Barcode versehen, der eine zügige Bearbeitung durch das Büro des Insolvenzverwalters möglich macht. Die Bearbeitung von Forderungsanmeldungen, die nicht auf dem Barcode Formular eingehen, kann sich erheblich verzögern.

Es ist unbedingt zu beachten, dass Forderungsanmeldungen, die vor dem 1.11.2015 bei dem Unternehmen oder dem vorläufigen Insolvenzverwalter eingegangen sind, nicht berücksichtigt werden. Sollten Sie also vor diesem Termin bereits eine Anmeldung übersandt haben, nehmen Sie die Anmeldung bitte erneut – sodann mit dem entsprechenden Barcode Formular – vor. Wir bitten auch,  Forderungsanmeldungen ausschließlich einfach und per Post zu übersenden.

Bitte sehen Sie von Anfragen beim Insolvenzverwalter zu Ihrer Forderungsanmeldung oder dem Stand des Verfahrens ab. Sie erhalten mit der Aufforderung zur Anmeldung schriftlich einen persönlichen PIN übermittelt. Nach dem Berichtstermin am 18. Dezember 2015 können Sie mit dem PIN den Bericht des Insolvenzverwalters über unsere Homepage abrufen. Nach dem gerichtlichen Prüfungstermin am 18. März 2016 können Sie über diesen Zugang auch das Ergebnis der Prüfung Ihrer Forderung einsehen.

Zum Gläubigerinformationssystem GIS.