Marmor-Möller GmbH

Am 6. Februar 2015 wurde vom Hamburger Traditionsunternehmen Marmor-Möller GmbH beim zuständigen Insolvenzgericht Hamburg das Insolvenzverfahren beantragt. Anlass für den Insolvenzantrag war ein tragischer Unfall des geschäftsführenden Gesellschafters in dem Betrieb, von dem er sich langsam erholt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dr. Tjark Thies bestellt. Der Geschäftsbetrieb der Schuldnerin bleibt Dank der Insolvenzgeldvorfinazierung in vollem Umfang aufrecht erhalten. Es handelt sich bei dem Unternehmen um das größte Bauunternehmen im Bereich der Marmorverarbeitung Norddeutschlands. Der Geschäftssitz ist in Hamburg, eine Außenstelle wird auf Sylt geführt. Derzeit geht der vorläufige Insolvenzverwalter davon aus, den Geschäftsbetrieb auch langfristig fortführen und damit auch die 37 Arbeitsplätze erhalten zu können.

 

zurück